22.03.2019: Liederstrauss mit Uraufführung der "Hesse-Lieder" in der Volksbank Raiffeisenbank Dachau

Volksbank Raiffeisenbank Dachau
Augsburger Str. 33-35, 85221 Dachau
Einlass 19 Uhr, Eintritt: 18 € (ermäßigt 14 € für Schüler, Studenden, Azubis, Rentner etc.).

VVK beendet, Tickets an der Abendkasse!

Liederabend mit 2 Uraufführungen

Ein Konzertabend mit gleich 2 Uraufführungen erwartet die Besucher im Saal der VR-Bank Dachau (Geschäftsstelle Altstadt) am Freitag, den 22. März. Dort werden der als Konzert- und Opernsänger ausgebildete Bariton Oliver Munique und der Gitarrist Oliver Thedieck ihr Programm "Liederstrauss“ präsentieren. Neben bekannten Liedern von Brahms und Schubert (u.a. Der Tod und das Mädchen) in Bearbeitungen für Gesang und Gitarre werden die beiden Musiker gleich zwei Uraufführungen auf die Bühne bringen: sieben Hesse-Lieder von dem Dachauer Komponisten Florian Malecki und vier „Busch-Lieder“ von dem amerikanischen Komponisten Victor Frost. Diese Werke sind Originalkompositionen für Sänger und klassische Gitarre und wurden teilweise sogar für das Duo Munique/Thedieck geschrieben.

Victor Frost (USA) vertont Wilhelm Busch Gedichte

Der Komponist Victor Frost wählte auf Vorschlag des Gitarristen Oliver Thedieck Gedichte von Wilhelm Busch für seine Lieder. Seine "Four Poems of Wilhelm Busch“ (op. 82) sind – ähnlich wie die Vertonungen der Hesse-Gedichte – zeitgenössische Werke mit volkstümlichen Charakter und – dem Textdichter Busch gemäß – teils humoristisch. Victor Frost studierte Komposition, Orgel und Klavier und lebt in Baltimore/USA.

Florian Maleckis Hesse-Lieder

Florian Maleckis sieben Hesse-Lieder sind Vertonungen von Gedichten von Herrmann Hesse und gelangen bei diesem Konzert zur erstmaligen Aufführung. Malecki wählte neben bekannten Gedichten wie „Höhe des Sommers“ oder „Vergänglichkeit“ auch weniger bekannte Texte des Literaturnobelpreisträgers Hesse aus. Nachdenkliche Lyrik wird dabei mit sehr fröhlichen, leichten Stücken wie „März“ und "August“ zu einem unaufdringlichen, teils romantischen, teils volksliedhaften Reigen an Liedern verarbeitet. Für Hesse war Lyrik in erster Linie „Spiegelung der Welt im vereinzelten Ich, Antwort des Ich auf die Welt“, also etwas sehr Persönliches und Privates. In seinen Vertonungen stellt Florian Malecki daher stets diese Intimität, die lautmalerischen Stimmungen und die Verständlichkeit der Texte in den Vordergrund. Die klassische Gitarre ist hierbei ein idealer, intimer und facettenreicher Begleiter.



  • Komposition Johannes Brahms, Victor Frost, Florian Malecki, Franz Schubert
  • Musiker Oliver Munique, Bariton und Oliver Thedieck, Gitarre
  • Veranstaltungsort

    Volksbank Raiffeisenbank Dachau
    Augsburger Str. 33-35
    85221 Dachau

  • Beginn 19:30 Uhr
  • Einlass 19 Uhr
  • VVK

    VVK: auf dieser Seite online Karten bestellen oder im
    Dachauer Gitarren Zentrum
    (DGZ, Augsburger Str. 38)

  • Sponsoren

    Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Volksbank Raiffeisenbank Dachau eG statt und wird unterstützt von: